BAHNRENNEN - Pro Cycling Manager 2017 - Official Guide
BAHNRENNEN
Diszipline
Das Bahnrennen-Modul bietet unabhängig von anderen Rennmodi Einzelwettbewerbe in sieben unterschiedlichen Varianten, die allesamt in einem Velodrom stattfinden.

  • Sprint: Dieses Rennen findet zwischen zwei Fahrern über drei Runden statt. Es können bis zu fünf Durchgänge gefahren werden; der Erste, der nach drei Runden die Ziellinie überquert, gewinnt den entsprechenden Durchgang.Der Fahrer, der bei den Durchgängen uneinholbar in Führung geht, wird zum Gesamtsieger erklärt.

  • Keirin: Sechs Fahrer kämpfen in dieser Veranstaltung um die Krone für den härtesten Sprinter. Sie beginnen das Rennen schon mit 50 km/h und müssen noch weitere drei Runden zurücklegen. Es können bis zu fünf Durchgänge gefahren werden, die alle absolviert werden müssen. Wer nach der vorgegebenen Anzahl der Durchgänge in Führung liegt, ist der Gesamtsieger.

  • Ausscheidungsrennen: 16 Fahrer treten in diesem Ausscheidungsrennen direkt gegeneinander an: Nach jeder zweiten Runde muss der letzte Fahrer aussteigen! Der Fahrer, der als letzter übrig bleibt, gewinnt das Rennen und den Durchgang. Es können bis zu drei Durchgänge gefahren werden, die alle absolviert werden müssen. Wer nach der vorgegebenen Anzahl der Durchgänge in Führung liegt, ist der Gesamtsieger.

  • Punkterennen: Im Punkterennen hängt die Endwertung davon ab, wie viele Punkte die Fahrer bei den einzelnen Sprintwertungen erhalten. Die Punkte werden nach dem folgenden Schema verteilt: 5, 3, 2 und 1 Punkt(e) für die ersten vier Fahrer an einer Sprintwertung. Bei der letzten Wertung werden diese Punkte verdoppelt.

  • Scratch: Treten Sie in einem strategischen Rennen über 5 bis 7,5 km gegen 15 Fahrer an. Der Erste, der das Ziel überquert, gewinnt.

  • 200m-Zeitrennen: Sind Sie in der Lage, die 10-Sekunden-Grenze zu unterschreiten? Nehmen Sie auf den ersten 550 m so viel Geschwindigkeit wie möglich auf, ohne Ihre ganze Energie aufzubrauchen. Ein Tipp: Nutzen Sie den gesamten zur Verfügung stehenden Platz aus, um eine Bestzeit aufzustellen.

  • Omnium: Ein hart umkämpftes Turnier bestehend aus folgenden Teildisziplinen: Punkterennen, Scratch, 200m-Rennen mit fliegendem Start und Ausscheidungsrennen. Wer nach den vier Rennen die meisten Punkte auf dem Konto hat, ist der Sieger.
Sie können für jeden Wettbewerb aus drei Schwierigkeitsgraden wählen: Anfänger, Amateur und Profi. Nach der Wahl des Schwierigkeitsgrades wählen Sie die Rennparameter vor dem Beginn. Abhängig vom gewählten Ereignis wählen Sie den ‘Turnierstart’ (Achtel-, Viertel-, Halbfinale oder Finale), die Anzahl der Rennen (von 1 bis 5), das Velodrom (1, 2 oder 3) und, falls nötig, die Anzahl der Runden (20 oder 30) oder Sprints (4, 6 oder 8).

Wenn Sie auf den Button „Weiter“ klicken, gelangen Sie zur Wahl des Fahrers und seiner Ausrüstung.

Fahrerauswahl: Die Stärke des Fahrers setzt sich aus drei Werten zusammen: der Beschleunigung (explosiver Geschwindigkeitsschub), Zähigkeit (Regeneration verbrauchter Energie) und Ausdauer (besonders in langen Ausscheidungsrennen von Bedeutung). Die Ausrüstung besteht aus einem Rahmen, einem Set aus Vorder- und Hinterrad sowie einem Helm.

Durch einen Klick auf den Button „Weiter“ gelangen Sie auf die Rennstatus-Seite, wo die anstehenden Rennen des Wettbewerbs inklusive der Fahrer aufgeführt werden. Klicken Sie auf den Button „Weiter“, um auf die 3D-Bahn zu gelangen und das Rennen zu starten.
Rennen
Die Benutzeroberfläche in der 3D-Ansicht ist für alle 7 Bahnrennen größtenteils gleich (die folgende Abbildung zeigt verschiedene Elemente, die je nach Spielsituation eingeblendet werden).
1) Position des Fahrers: Oben links auf dem Bildschirm erhalten Sie Informationen über die aktuelle Position des Fahrers, die Anzahl der noch zu absolvierenden Runden und die verbleibende Distanz bis zur Ziellinie.

2) Zeigt die Anzahl der Durchgänge an, die der Spieler für diesen Wettbewerb vor Rennbeginn festgelegt hat. In Ausscheidungsrennen wird diese Anzeige auf Grund der hohen Teilnehmerzahl erst nach jeder Runde bzw. bei Rennende eingeblendet.

3) Stehversuche (wird nur in Sprintrennen eingeblendet): Zeigt die Anzahl der noch möglichen Stehversuche an. Dazu müssen beide Fahrer die Geschwindigkeit auf 0 reduzieren. Dies erreichen Sie, indem Sie mit Hilfe der unteren Pfeiltaste das Tempo so stark wie möglich reduzieren und anschließend Ihren Fahrer zum oberen Rand der Bahn steuern. Sobald er dadurch die Geschwindigkeit 0 erreicht, wird das Rennen angehalten und eine kleine vertikale Anzeige eingeblendet. Anschließend wird eine zufällige Abfolge von Richtungspfeilen angezeigt, die Sie durch Drücken der entsprechenden Pfeiltasten auf der Tastatur wiederholen müssen. Wer dabei zuerst einen Fehler macht, muss wieder in die Pedale treten, woraufhin der Gegner eine optimale Position im Windschatten des Verlierers einnehmen kann. Jeder Fahrer darf zwei Stehversuche gegen seinen Konkurrenten einleiten. Beim dritten Versuch erfolgt die Disqualifizierung.
4) Einsatzpegel: Die Pfeiltasten Hoch/Runter stellen ihn auf niedrig (grün) oder hoch (orange/rot) ein. Ein kleines, blaues Dreieck am Boden des Balkens zeigt den tatsächlichen Einsatz des Fahrers an. Der Einsatz, der von diesem Fahrer verlangt wird, kann aber davon abweichen. Befindet sich beispielsweise ein anderer Fahrer direkt vor Ihrem Fahrer, kann er erst die gewünschte Leistung erbringen, wenn Sie seitlich vorbeifahren und dadurch die Bahn wieder frei ist.

5) Energieanzeige: (vergleichbar mit gelbem Energiebalken in Straßenrennen) Zu Beginn des Wettbewerbs ist er voll und nimmt im Verlauf des Rennens langsam ab. Legt der Fahrer geringen oder mittleren Einsatz an den Tag, wird der Balken wieder automatisch aufgefüllt. Ein blauer Balken, der für die maximale Energie steht. Mit steigendem Einsatz sinkt dieser Maximalwert und je länger das Rennen dauert, desto unwahrscheinlicher ist es, den maximalen Energiewert halten zu können.

6) „Superkraft“-Anzeige: (vergleichbar mit rotem Energiebalken in Straßenrennen) gibt die Energie Ihres Fahrers für explosive Manöver mit höchstem Einsatz wieder. Die Boost-Energie wird sehr schnell aufgebraucht.

7) Geschwindigkeitsbalken: Zeigt die aktuelle Geschwindigkeit Ihres Fahrers an. In Sprintrennen werden die Balken beider Fahrer dargestellt, sobald der gegnerische Fahrer auf dem Bildschirm erscheint. Die Farbe des Balkens gibt an, ob sich der Fahrer im Windschatten eines anderen Fahrers befindet. Ist er grün, fährt der Fahrer im Windschatten. Ist er orange, fährt er ungeschützt. Ein Fahrer mit beispielsweise 60 km/h und einem grünen Balken verbraucht weniger Energie als ein Fahrer mit gleicher Geschwindigkeit, aber einem orangefarbenen Balken.
STEUERUNG IN BAHNRENNEN
In Bahnrennen steuern Sie nur einen Fahrer. Dabei kommen folgende Tasten zum Einsatz:

Linke Pfeiltaste Fahrer nach links bewegen
Rechte Pfeiltaste Fahrer nach rechts bewegen
Obere Pfeiltaste Einsatz erhöhen. Mit jedem Tastendruck erhöhen Sie den Einsatz ein wenig. Wenn Sie die obere Pfeiltaste zwei Mal hintereinander schnell drücken, wird der Einsatz direkt auf den Maximalwert gesetzt.
Untere Pfeiltaste Einsatz verringern
V Über die linke Schulter schauen (im Gegensatz zu Straßenrennen können Sie in Bahnrennen die Kamera nicht bewegen)
B Über die rechte Schulter schauen (im Gegensatz zu Straßenrennen können Sie in Bahnrennen die Kamera nicht bewegen)
Leertaste Drücken Sie die Leertaste mehrmals schnell hinterei nander (nicht gedrückt halten!), um einen Geschwin digkeits-Boost unter besonderem Einsatz des Fahrers zu aktivieren.
Ende Beim Onlinespiel können Sie in dem Fenster rechts zwischen dem Name des Fahrers und dem Pseudonym des Spielers wechseln.
D (nur im Scratch-Rennen): Kamera hineinzoomen
C (nur im Scratch-Rennen): Kamera herauszoomen
Mausrad nach vorne (nur im Scratch-Rennen): Kamera hineinzoomen
Mausrad nach hinten (nur im Scratch-Rennen): Kamera herauszoomen